Kontakt

Myopie-Spezialist - Professionelles Myopie-Management in der optometrischen Praxis Art.-Nr.: FoBi-AO 2019-000107

Als Augenoptiker/Optometristen werden wir täglich mit dem Thema Myopieprogression konfrontiert. Die gute Nachricht: Bei den meisten Menschen lässt sich ein Anstieg der Kurzsichtigkeit verlangsamen oder sogar stoppen. Dazu werden von der optischen Industrie vermehrt Produkte und Geräte auf dem Markt angeboten. Doch was ist bei welchem Fall sinnvoll?

Diese Fortbildung verbindet den aktuellen Stand der Forschung zur Myopie mit Praxiserfahrungen und zeigt, wie das Thema Myopieprävention aktiv umgesetzt werden kann. Wichtige Bestandteile sind hierbei Kommunikation, Risikoabschätzung, optometrische Mess- und Analyseverfahren und die Auswahl geeigneter Versorgungsoptionen sowie das optometrische Management. Auf wissenschaftlicher Basis werden verschiedene Strategien zur Myopieprävention besprochen, welche Sie sofort in der täglichen Praxis umsetzen können. Damit können Sie Kinder und deren Eltern unterstützen, Myopie präventiv entgegen zu wirken, Myopieprogression zu verlangsamen bzw. zu verhindern.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Schwerpunkte:
  • Grundlagen zur Myopie
  • Arten von Myopie Myopie als Risiko für Augenerkrankungen
  • geeignete optometrische Mess- und Analyseverfahren in Theorie und Praxis bei Myopie und Myopie-Progression
  • gezielte Ansprache für Myopie und Myopieprogression zielgruppenadäquate Kommunikation für Kinder und deren Eltern sowie Erwachsene bei Myopie und Myopieprogression
  • Dienstleistungsmanagement zur Myopie und Myopieprogression
  • Strategien zur Myopieprogression
  • Versorgungsoptionen bei Myopie-Progression, z.B. Myopie-Brillengläser, Anpassung formstabiler Kontaktlinsen, Ortho-Keratologie, Vision Training/Therapy, Atropin
  • praktische Hinweise zum Myopiemanagement, z.B. Myopieprogression in Abhängigkeit von Arbeitsabstand und Tageslicht
  • Fallbesprechungen: Besprechung von realen Fällen - Analyse und Management
Lernziele:

Sie erlernen auf wissenschaftlicher Basis zahlreiche Strategien zur Myopieprävention, welche Sie sofort in der täglichen Praxis einsetzen können. Dabei geht es nicht um Pauschalversorgungen, sondern aufgrund einer gezielten Analyse ein individuelles Myopiemanagement auszuwählen.

Im Rahmen der 2 Tage lernen Sie Teste anzuwenden und selbstständig ein entsprechendes Management vorzuschlagen. Damit können Sie Ihre Kundenbeziehungen stärken und langfristig erfolgreiche Versorgungsoptionen und -strategien anbieten. Ein praktischer und schriftlicher Test am Ende der 2 Tage soll Ihnen Unterstützung geben, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu prüfen, um sicher als Myopie-Spezialist in der Praxis arbeiten zu können.

Zielgruppe / Teilnehmerkreis:

Augenoptiker, Optometristen, Augenärzte, die das Thema Myopie-Management kennen lernen möchten oder schon Erfahrungen gesammelt haben.

Dozenten:

Philipp Hessler, M.Sc. (EAH Jena und Optik Hessler Klingenberg am Main)

  • Curriculum Vitae:
    • 2007–2010: Ausbildung zum Augenoptiker
    • 2010–2016: Bachelor- und Masterstudium Augenoptik/Optometrie/ Vision Science an der EAH Jena
    • 2014–2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der EAH Jena
    • seit 2015: Lehrbeauftragter an der EAH Jena
    • seit 2016: Doktorand in Kooperation mit der TU Ilmenau
    • seit 2017: Optometrist bei Optik Hessler in Klingenberg am Main
    • Kontaktphilipp.hessler@eah-jena.de / www.hessler.de
  • Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte:
    • Myopie und Myopieprogression
    • Binokularsehen
    • Vision Training/Therapy
    • Sehen am Bildschirmarbeitsplatz

Dr. Michaela Friedrich, Augenoptikerin, Dipl.-Ing. (FH) Augenoptik, M.Sc. Augenoptik/Optometrie, Dr.-Ing. (JenALL e.V./EAH Jena)

  • Curriculum Vitae:
    • seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei JenALL e.V./EAH Jena für die Koordination der Zertifikatskurse und Vollzeit- sowie berufsbegleitenden Studiengänge im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science
    • seit 2004 Dozentin im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der EAH Jena
    • 2013 Dissertation zum Thema „Interdisziplinäre Optometrie“ mit Abschluss Dr.-Ing.
    • 2006 - 2007 Hochschulstudium, Studiengang Augenoptik, TFH Berlin mit Abschluss Master of Science (Augenoptik/ Optometrie)
    • 2004 - 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena in verschiedenen Projekten für Forschung, Lehre und Organisation, z.B. zum Kontrastsehen, sports vision, Akkreditierung von Studiengängen, Weiterqualifikation für Berufspraktiker „Offene Hochschule“, Aufbau und Umsetzung klinisch-optometrisches Praktikum, Kinder- und Interdisziplinäre Optometrie
    • 2004 Augenoptikerin/Optometrist in Maloney Opticians, Manchester, England
    • 1999 - 2003 Hochschulstudium Studiengang Augenoptik, Fachhochschule Jena mit Abschluss Diplomingenieur für Augenoptik (FH)
    • 1996 - 1999 Ausbildung zur Augenoptikerin: Firma Optik Meister, Mühlacker
    • Kontakt: michaela.friedrich@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
  • Fachgebiete/Forschungsschwerpunkte:
    • optometrische Anamnese und Funktionsprüfungen
    • Analyse und Management von Menschen mit visuellen Störungen und Störungen in anderen Teilsystemen bzw. im Gesamtsystem Mensch (Interdisziplinäre Optometrie)
    • Analyse und Management von Binokularstörungen
    • Kinderoptometrie
Präsenzzeit:
16 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung
Besonderheiten:

Vortrag, Seminar, Case Studies, Praktikum, Austausch

Frühbucherrabatt: Buchen Sie den Kurs bis zum 08.02.2021 und profitieren Sie dabei vom Frühbucherrabatt in Höhe von 200 € bzw. 22 % im Vergleich zum Normalpreis (899 €).

Anmeldeschluss: 21.02.2021