Kontakt

Professionelle optische Versorgung von Musikern Art.-Nr.: FoBi-AO 2019-000151

Braucht ein Musiker eine Brille, ist das im Besonderen bei presbyopen Musikern eine Herausforderung. In diesem Seminar werden anatomische und physiologische Besonderheiten bei Musikern anhand der Orchestermusikergruppen Holz- und Blechbläser, hohe und tiefe Streicher sowie Orgelspieler vorgestellt. Darauf aufbauend werden praxisrelevante optische Aspekte abgeleitet und Versorgungsoptionen aufgezeigt.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Schwerpunkte:
  • anatomisch und physiologische Besonderheiten bei Musikern
  • Untersuchungsablauf in Abhängigkeit von Musikinstrumenten
  • Status des beidäugigen Sehens
  • optometrisches Management: Empfehlungen, Beratung und Versorgung (Orchesterbrille)
Lernziele:

Im Seminar lernen Sie physiologische und anatomische Grundlagen in Abhängigkeit der Musikinstrumente bzw. Musikergruppen kennen. Sie können die Inhalte des Seminars unmittelbar bei Ihrer nächsten Untersuchung eines Musikers anwenden, da die Teste ohne großen zeitlichen und gerätetechnischen Aufwand umsetzbar sind.

Ihr Wissen um die Beanspruchung von Musikern wird Ihnen in der täglichen optometrischen Praxis Sicherheit geben, um schneller zum Ziel zu gelangen. Damit können Sie Ihre Kunden/Patienten besser beraten und gezielter eine optische/optometrische Versorgung empfehlen.

Zielgruppe / Teilnehmerkreis:

Augenoptikermeister/innen, Optometristen/innen, Bachelor/Master Augenoptik/Optometrie, Ärzte/innen in der Musikermedizin

Präsenzzeit:
8 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung
Bemerkungen:

Sie intessieren sich für Ihre Dozenten?

Prof. Dr. Stephan Degle (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

  • Curriculum Vitae:
    • seit 2007 Professor für Ophthalmologische Optik und Optometrie - Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    • 2006 Interdisziplinäre Promotion zum Thema "Arbeit und Sehen"
    • 2003-2005 Masterstudium "Vision Science and Business"
    • seit 2003 Berufpraktische Tätigkeit in der Optometrie bei DEGLE Augenoptik - Institut für Optometrie, Kontaktlinsen und Low-Vision in Augsburg
    • 2001-2003 Studium "Augenoptik/Optometrie"
    • 1995-2000 Ausbildung zum Augenoptiker & Studium der Ökonomie und Betriebswirtschaftslehre
    • Kontakt: degle@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
  • Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte:
    • Sehen und digitale Medien: 3D-Technologien in den digitalen Medien, Bildschirmarbeit, Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz, Tablet-PCs, Smartphones u.a.
    • Interdisziplinäre Optometrie: systemische Zusammenhänge visueller Defizite, z.B. Sehen und Körperhaltung: Zusammenhänge visueller Defizite und Körperasymmetrien
    • Refraktions- und Korrektionsbestimmung: Testentwicklung und Validierung von Sehtest und Prüfmethoden
    • Beleuchtung bei der Refraktions-/Korrektionsbestimmung
    • Binokularprüfung mit verschiedenen Testverfahren: Integrative und Normative Analyse, MKH, 21-Punkte-OEP, Grafische Analyse u.a.

Prof. Dr. Egbert Seidel (Sophien- und Hufelandklinikum Weimar)

  • Curriculum Vitae:
    • 2008 Visiting Professor in Public Health/ St. Elisabeth University College of Health and Social Sciences in Bratislava Slovak Republic
    • 2008 - 2010 Studium Universität Krems Österreich mit Abschluss Master of Science in Geriatrie
    • 2000 Honorarprofessur Musikermedizin/ Musikphysiologie Hochschule für Musik „Franz List“ Weimar
    • 1995 Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
    • seit 1993 Leiter des Lehrbereiches Musikermedizin und Musikphysiologie an der HfM Weimar
    • 1992 - 2005 Zusatzbezeichnungen Chirotherapie, Spezielle Schmerztherapie und Röntgendiagnostik, Naturheilverfahren, PT und Balneologie
    • 1990 ff Chefarzt Klinikum Weimar
    • 1988 Facharzt für Sportmedizin
    • 1986 Dissertation zum Thema „Thermodiagnostik im Leistungssport“ mit Abschluss Dr. med.
    • 1978 - 1984 Medizinstudium Universität Jena mit Abschluss Dipl.-Mediziner
    • Kontakt: e.seidel@klinikum-weimar.de / www.klinikum-weimar.de
  • Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte:
    • Chefarzt Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin/ Sophien- und Hufelandklinikum Weimar gGmbH (seit 1990) mit folgenden Schwerpunkten: Schmerztherapie, Musikermedizin, Sportmedizin, Manuelle Medizin (insbesondere Stereotypien, neurophysiologische Verkettungssyndrome)
    • Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des Deutschen Olympischen Sportbundes
    • Lehre seit 1986 an der FSU Jena, Studiengänge Sportwissenschaft und Medizin zu den Themen: Medizinische Trainingstherapie und Rehabilitation sowie Funktionelle Anatomie sowie seit 1993 an der Hochschule für Musik Weimar, Lehrbereich Musikermedizin/Musikphysiologie

Dr. Michaela Friedrich (JenALL e.V./Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

  • Curriculum Vitae:
    • seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei JenALL e.V./EAH Jena; verantwortlich für die Koordination der Zertifikatskurse und Vollzeit- sowie berufsbegleitenden Studiengänge im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science
    • seit 2004 Dozentin im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der EAH Jena
    • 2013 Dissertation zum Thema „Interdisziplinäre Optometrie“ mit Abschluss Dr.-Ing.
    • 2006 - 2007 Hochschulstudium, Studiengang Augenoptik, TFH Berlin mit Abschluss Master of Science (Augenoptik/ Optometrie)
    • 2004 - 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena in verschiedenen Projekten für Forschung, Lehre und Organisation, z.B. zum Kontrastsehen, sports vision, Akkreditierung von Studiengängen, Weiterqualifikation für Berufspraktiker „Offene Hochschule“, Aufbau und Umsetzung klinisch-optometrisches Praktikum, Kinder- und Interdisziplinäre Optometrie
    • 2004 Augenoptikerin/Optometristin Maloney Opticians, Manchester, England
    • 1999 - 2003 Hochschulstudium Studiengang Augenoptik, Fachhochschule Jena mit Abschluss Diplomingenieur für Augenoptik (FH)
    • 1996 - 1999 Ausbildung zur Augenoptikerin: Firma Optik Meister, Mühlacker
    • Kontakt: michaela.friedrich@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
  • Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte:
    • optometrische Anamnese und Funktionsprüfungen
    • Analyse und Management von Menschen mit visuellen Störungen und Störungen in anderen Teilsystemen bzw. im Gesamtsystem Mensch (Interdisziplinäre Optometrie)
    • Analyse und Management von Binokularstörungen
    • Kinderoptometrie
Besonderheiten:

Musiker können zum Seminar gerne ihr Instrument mitbringen. - Bitte geben Sie dies bei der Seminaranmeldung an.

Frühbucherrabatt: Buchen Sie den Kurs bis zum 07.09.2020 und profitieren Sie dabei vom Frühbucherrabatt in Höhe von 100 € bzw. 22% im Vergleich zum Normalpreis (449 €).

Anmeldeschluss: 21.09.2020