Kontakt

Visuelle und nicht-visuelle Wirkungen von Licht Art.-Nr.: FoBi-AO 2019-000152

Sowohl am Arbeitsplatz als auch im Privat- und Freizeitbereich umgibt den Menschen in der modernen Welt täglich natürliches Sonnenlicht und Kunstlicht. Die Lichtquellen befinden sich im Wandel. Halogen-Glühlampen wurden sukzessive von Leuchtstofflampen und Halbleiter-Leuchtmitteln abgelöst. Insbesondere die Halbleiter-Leuchtmittel bekommen aufgrund ihrer Energieeffizienz und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten eine zunehmende Bedeutung. So werden diese beispielsweise auch als Hintergrundbeleuchtung bei Displays verwendet. Zur Optimierung der Sehleistung, des Sehkomforts und des allgemeinen Wohlbefindens gilt es, einiges bei der Auswahl und Einstellung des Kunstlichtes zu beachten. Dies sollte in Abhängigkeit von Sehaufgabe und Tageszeit geschehen.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Dr. Michaela Friedrich
michaela.friedrich(at)eah-jena.de

Schwerpunkte:
  • Licht und das visuelle System
  • Nicht-visuelle Wirkung von Licht (circadianer Rhythmus)
  • Fotometrische Größen und Messung derer
  • Gütemerkmale der Beleuchtung
  • Leuchtmittel
  • Beleuchtung für Tätigkeiten an Displays und Monitoren
  • Licht und Beleuchtung im Alter
  • Beleuchtung bei der Refraktions-/Korrektionsbestimmung
  • Blaulichtgefährdung
Lernziele:
  • verschiedene Lichtquellen und deren Emissionsspektren kennen lernen
  • Fotometrische Größen messen und einschätzen
  • Einstellungsmöglichkeiten von Kunstlicht kennen und anwenden lernen (Raumbeleuchtung und Display)
  • „Gutes Licht“ am Büroarbeitsplatz, im Refraktionsraum und in der Freizeit
  • anwendungsorientierte Lerninhalte zur schnellen Umsetzung im eigenen Arbeitsalltag bzw. zur Beratung von Kunden/Patienten
Zielgruppe / Teilnehmerkreis:

Augenoptiker/innen, Optometristen/innen, Ärzte/innen, Innenraumgestalter/innen, die Beratung zu richtigen Lichteinstellungen anbieten möchten sowie Büroarbeiter/innen

Dozenten:

Josefine Dolata, M.Sc. (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

  • Curriculum Vitae:
    • seit 2015: Lehrerin für besondere Aufgaben, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    • seit 2014: Doktorandin, Ernst-Abbe-Hochschule Jena und Technische Universität Ilmenau
    • seit 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Dozentin, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    • 2012 - 2013: Projektmitarbeiterin der Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen (VDCO e.V.) im Bereich Projektorganisation und Öffentlichkeitsarbeit sowie praktische Tätigkeit im Augenoptikgeschäft
    • 2012 - 2013: Masterstudium „Optometrie/Vision Science“
    • 2008 - 2012: Bachelorstudium „Augenoptik/Optometrie“
    • 2005 - 2008: Ausbildung zur Augenoptikerin
    • Kontakt: josefine.dolata@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
  • Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte:
    • Sehen am Bildschirmarbeitsplatz (BAP)
    • Visuelle Wirkungen von Licht und Beleuchtung
    • Nicht-visuelle Wirkung von Licht
    • HEV: High Energy Visible Light (Blaulicht)
    • Lichtwirkungen in Abhängigkeit vom Alter
    • Beleuchtung bei der Refraktions-/Korrektionsbestimmung
    • Refraktionsbestimmung
    • Interdisziplinäre Optometrie
    • Physiologische Optik
    • Grundlagen Augenoptik
Präsenzzeit:
8 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung
Besonderheiten:

Frühbucherrabatt: Buchen Sie den Kurs bis zum 17.08.2020 und profitieren Sie dabei vom Frühbucherrabatt in Höhe von 100 € bzw. 22 % im Vergleich zum Normalpreis (449 €).

Anmeldeschluss: 31.08.2020