Kontakt

Modul 2: Assoziationstechniken Art.-Nr.: So-SK-MWB 2018 - 000002

Eine der reichhaltigsten Quellen für kreatives und erfolgreiches Lernen liegt nach Vera F. Birkenbihl im assoziativen Denken. Modul 2 ist daher vollständig diesem besonderen Neuromechanismus gewidmet und beinhaltet die Vermittlung einer Vielzahl von Beispielen, die zeigen sollen wie assoziatives Denken trainiert und für die gehirn-gerechte Gestaltung von Lernprozessen genutzt werden kann.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Martin Anacker
kontakt(at)martinanacker.de

Schwerpunkte:
  • Allgemeines zum Thema Assoziationen
  • verschiedene Assoziationstechniken und -spiele
  • Einsatzmöglichkeiten anhand praktischer Lernsituationen
  • ABC-Listen erstellen
  • mit ABC-Listen arbeiten
  • Merktechniken und Eselsbrücken

Zielgruppe / Teilnehmerkreis:

Begleiter von Lehr- und Lernprozessen, Interessenten aus dem Bildungsbereich, individuell Interessierte

Präsenzzeit:
6 Unterrichtseinheiten
Umfang / Dauer:
Kompaktveranstaltung
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung / Zertifikat (bei Teilnahme an allen drei Modulen)
Bemerkungen:

Frühbucherrabatt: Bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn gewähren wir einen Rabatt in Höhe von 30 € - Buchen Sie Ihren Platz bis zum 22. September und sparen dabei 23% des Originalpreises!

(Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch berücksichtigt.)

Besonderheiten:

Nach der Absolvierung von allen drei Modulen der modularen Weiterbildung "Lernbegleiter" kann das Zertifikat "Lernbegleiter für Methoden des gehirn-gerechten Lehrens und Lernens nach Vera F. Birkenbihl - Teil 1" erworben werden.