Kontakt

3D-Druck - Additive Fertigungstechnologien - Theoretischer Teil Art.-Nr.: So-Te 2019 - 000011

Moderne Produkt-Entwicklungsprozesse bestimmen zunehmend den schnellen Markteintritt von Produkten („Time to market“) und ermöglichen die Senkung der Entwicklungskosten. Ein wichtiger Treiber für diesen Prozess sind die 3D-Druckverfahren. Unter 3D-Druck (auch Rapid Prototyping oder additives Manufacturing genannt) versteht man die Herstellung von 3-dimensionalen Gegenständen durch das schichtweise Auftragen von Material. Diese Innovationstechnologie hat vor allem im Sondermaschinenbau, im Anlagenbau sowie in der Automobilbranche bereits etablierte Prozessketten verändert und entscheidend verkürzt. Auch andere Wirtschaftssektoren profitieren von der Möglichkeit, in kurzer Zeitspanne hochindividualisierte Objekte effizient herstellen zu können. Dies betrifft insbesondere die Medizintechnik und Kommunikationstechnik. Verfahren der additiven Fertigung strahlen durch ihre hohe Entwicklungsdynamik und ihr hohes innovatives Potenzial inzwischen auf viele Lebensbereiche aus. Ihr wesentlicher Vorteil liegt in ihrer außerordentlichen Flexibilität hinsichtlich fertigbarer Geometrien.

Die Veranstaltung beschreibt die wichtigsten aktuell eingesetzten Verfahren des 3D-Druckes, vermittelt die dafür erforderliche Prozesskette der Datenaufbereitung und -verarbeitung und veranschaulicht an ausgewählten praktischen Bauteilen, wie der Anwender schnell von der Idee zum Prototypen und Funktionsbauteil gelangt.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Schwerpunkte:
  • Produktentstehungsprozess
  • Rapid Prototyping, Rapid Tooling und Rapid Manufacturing
  • Design, Datengenerierung und -aufbereitung
  • Verfahren des 3D-Druckes
  • Folgetechnologien
  • Anwendungsbeispiele
  • Verfahrensdemonstration (Stereolithografie, 3D-Printing und Fused Deposition Modeling)
Zielgruppe / Teilnehmerkreis:
  • Ingenieure in der Konstruktion und Fertigungstechnik, im Maschinenbau und im Bereich Automotiv
  • Technologen, Industriedesigner, Wirtschaftsingenieure, Medizintechniker u.a.
Präsenzzeit:
20 Unterrichtstunden
Umfang / Dauer:
Kompaktveranstaltung
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung
Besonderheiten:

Optional kann ein praktischer Teil zu einem Preis von 400,00 € pro Person gebucht werden.