Kontakt

Personalentwicklung Art.-Nr.: SG-GM 022 2017 - 000728

Ausgehend von den bereits vorhandenen Kenntnissen über Ziele und Adressaten der Personalentwicklung, werden im Modul „Personalentwicklung“ deren Inhalte und Methoden umfänglich vermittelt und Besonderheiten im Hinblick auf die Unternehmensgröße und damit verbundene Grenzen vor allem bei KMU speziell dargestellt. Die Teilnehmenden kennen das Prozessmodell der Personalentwicklung und werden in die Lage versetzt die einzelnen Schritte detailliert beschreiben und auf die Erfordernisse eines Unternehmens anwenden zu können, wobei auf die Spezifika der KMU gesondert eingegangen wird. Sie erlernen, wie Personalentwicklungsmaßnahmen gestaltet und deren Erfolge kontrolliert werden können. Die Teilnehmenden erhalten vertiefende Einblicke und sollen ein kritisches Verständnis für die besondere Verantwortung der Führungskräfte für die Personalentwicklung entwickeln. Es wird ihnen ein fundierter Überblick über ausgewählte Aspekte der Bildung und der Förderung gegeben und sie können das theoretische Wissen auf ihr jeweiliges Unternehmen praktisch übertragen. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden mit dem neuesten Stand des Wissens arbeitsrechtlich relevanter Aspekte zur Personalentwicklung vertraut gemacht.

Ansprechpartner / Kontaktperson:

Peter Perschke
03641 205 108
peter.perschke(at)eah-jena.de

Schwerpunkte:
  • Grundlagen der Personalentwicklung
    • Begriffsbestimmung
    • Zusammenhang zwischen Personal- und Organisationsentwicklung
    • Adressaten der Personalentwicklung
    • Ziele der Personalentwicklung
    • Träger der Personalentwicklung
  • System der Personalentwicklung
    • Ermittlung des Personalentwicklungsbedarfs
    • Entscheidungen im Rahmen der Personalentwicklung
    • Maßnahmen der Personalentwicklung
    • Rahmenbedingungen und –maßnahmen
    • Prozess der Personalentwicklung
  • Ausgewählte Aspekte der Bildung
    • Berufsbildung
    • Weiterbildung
    • Führungsbildung
    • Methoden der Bildung
  • Ausgewählte Aspekte der Förderung
    • Potentialanalyse
    • Strukturierte Mitarbeitergespräche
    • Fördermaßnahmen (Karriere- und Nachfolgeplanung, Supervision, Coaching)
  • Ausgewählte Aspekte des Arbeitsrechts
  • Aufgaben der Führungskräfte in der Personalentwicklung

 

Lernziele:

Die Stoffvermittlung und der didaktische Aufbau der Veranstaltung im Fach „Personalentwicklung“ haben folgende Zielsetzung:

  • Prägen des Grundverständnisses der Personalentwicklung und der Notwendigkeit von Personalentwicklungsmaßnahmen;
  • Verstehen des Zusammenhangs und der Abgrenzung von Personal- und Organisationsentwicklung
  • Beschreibung der Ziele und Adressaten der Personalentwicklung;
  • Vertieftes Verständnis des Systems der Personalentwicklung
  • Umfängliche Vermittlung der Maßnahmen der Personalentwicklung, sowie deren Umsetzung in KMU und großen Unternehmen
  • das Prozessmodell der Personalentwicklung detailliert erklären können;
  • Gewinnung eines Überblicks zur Gestaltung von Personalentwicklungsmaßnahmen
  • das Erlernte Wissen an konkreten Praxisfällen anwenden;
  • die Methoden der Erfolgskontrolle von Personalentwicklungsmaßnahmen anwenden und kritisch reflektieren können;
  • Vermittlung eines fundierten Überblicks über ausgewählte Aspekte der Bildung und der Förderung
  • Vertieftes Verständnis des Strukturierten Mitarbeitergespräches sowie der Karriere- und Nachfolgeplanung
  • die besondere Verantwortung von Führungskräften für Personalentwicklung kennen und in Bezug auf die Unternehmensgröße (z.B. KMU) verstehen;
  • Gewinnung eines Überblicks, welche Möglichkeiten der Bedarfsermittlung und Durchführung der Personalentwicklung Führungskräfte haben;
Zielgruppe / Teilnehmerkreis:
  • Akademiker
  • Praktiker mit Führungsverantwortung
Gesamtlernaufwand:
60 Stunden
Präsenzzeit:
6 Unterrichtseinheiten
Angebotsintervall:
jährlich
Abschluss / Qualifikation:
Teilnahmebescheinigung
Bemerkungen:

Die Veranstaltung ist ein Teilmodul des berufsbegleitenden Masterstudiengangs "General Management (MBA)".

Besonderheiten:

Im Preis inbegriffen sind umfangreiche Selbststudienmaterialien, mit deren Bearbeitung vor der Präsenzveranstaltung begonnen sein sollte.