Jenaer Akademie - Lebenslanges Lernen e.V.

Binokularsehen und Phoriebestimmung

Im deutschsprachigen Raum der Augenoptik ist die MKH zur Phorieprüfung verbreitet. Für die Ermittlung des Binokularstatus sind aber auch Teste zur Motorik entscheidend. Aus physiologischer Perspektive muss zudem das Binokularsehen in der Ferne und in der Nähe überprüft und dann insgesamt beurteilt werden, um evtl. Störungen kompetent festzustellen. Aus einem qualifizierten Befund kann dann eine gezielte Versorgung abgeleitet werden.

In dieser 2-Tages-Fortbildung werden zuerst Grundlagen zum Binokularsehen und Störungen dessen besprochen. Danach werden praxisrelevante Teste zur Analyse von motorischen und sensorischen Binokularstörungen in Ferne und Nähe vorgestellt und praktisch geübt. Die Testergebnisse werden anhand von Normwerten und im Kontext der Anamnese bewertet. Darauf aufbauend werden Empfehlungen für die optische Korrektion und ggf. prismatische Versorgung bei Heterophorie zielorientiert abgeleitet.


Preis | JenALL e.V.

899,00 €

699,00 € (Frühbucherpreis)

Veranstaltungstermin | JenALL e.V.

Mi., 05.06.2024 09:00 bis 16:30
und
Do., 06.06.2024 09:00 bis 16:30

Referent:innen | JenALL e.V.

Prof. Dr. Stephan Degle
Dr. Michaela Friedrich


Jetzt buchen!

Schwerpunkte

  • Stufen des Binokularsehens
  • Status des beidäugigen Sehens und dessen Störungen (Unterscheidung Heterotropie, Heterophorie, Mikrostrabismus, Anisometropie, Konvergenz- und Akkommodationsstörungen)
  • Symptome bei Binokularstörungen und Anamnese
  • Untersuchungsablauf Binosehen nach der monokularen Refraktionsbestimmung
  • binokularer Abgleich für Refraktionsgleichgewicht, z. B. mit Cowen-Test, 2-Zeilen-Test
  • okuläre Dominanz und Führungsauge
  • Phorieteste in Ferne und Nähe, z. B. Maddox-Test, Uncover-Test, MKH-Teste
  • optische Versorgung bei Heterophorie: Empfehlungen für Prismen, Beratung und Versorgung

Lernziele

Im Seminar lernen Sie verschiedene Teste zur Prüfung auf Refraktionsgewicht und Prüfung auf Heterophorie in Theorie und Praxis kennen. Sie können die Ergebnisse auf Grundlage des jeweiligen Tests im Zusammenhang mit der Anamnese bewerten und eine entsprechende Versorgung daraus ableiten. Die Inhalte der Fortbildung können Sie unmittelbar bei Ihrer nächsten Refraktionsbestimmung anwenden und eine entsprechende Korrektion ableiten. Weil Sie gelernt haben, wann ein Prisma sinnvoll ist und in welcher Höhe.

Die Anwendung der Phorieteste wird Ihnen in der täglichen augenoptischen/optometrischen Praxis Sicherheit geben, um Kunden/Patienten mit Binokularstörungen zielführend zu untersuchen. Damit können Sie Ihre Kunden/Patienten besser beraten und gezielter eine verträgliche optische Korrektion empfehlen.

Zielgruppe

  • Augenoptiker*innen mit Erfahrung in der monokularen Refraktionsbestimmung
  • Augenoptikermeister*innen und Optometrist*innen
  • Bachelor und Master im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie

Ihre Referentin | Ihr Referent

Dozenten: Prof. Dr. Stephan Degle (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

Curriculum Vitae
 
  • seit 2007 Professor für Ophthalmologische Optik und Optometrie - Ernst-Abbe-Hochschule Jena
  • 2006 Interdisziplinäre Promotion zum Thema "Arbeit und Sehen"
  • 2003-2005 Masterstudium "Vision Science and Business"
  • seit 2003 Berufpraktische Tätigkeit in der Optometrie bei DEGLE Augenoptik - Institut für Optometrie, Kontaktlinsen und Low-Vision in Augsburg
  • 2001-2003 Studium "Augenoptik/Optometrie"
  • 1995-2000 Ausbildung zum Augenoptiker & Studium der Ökonomie und Betriebswirtschaftslehre
  • Kontaktdegle@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte
 
  • Sehen und digitale Medien: 3D-Technologien in den digitalen Medien, Bildschirmarbeit, Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz, Tablet-PCs, Smartphones u.a.
  • Interdisziplinäre Optometrie: systemische Zusammenhänge visueller Defizite, z.B. Sehen und Körperhaltung: Zusammenhänge visueller Defizite und Körperasymmetrien
  • Refraktions- und Korrektionsbestimmung: Testentwicklung und Validierung von Sehtest und Prüfmethoden
  • Beleuchtung bei der Refraktions-/Korrektionsbestimmung
  • Binokularprüfung mit verschiedenen Testverfahren: Integrative und Normative Analyse, MKH, 21-Punkte-OEP, Grafische Analyse u.a.

Dr. Michaela Friedrich (JenALL e.V./Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

Curriculum Vitae
 
  • seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei JenALL e.V./EAH Jena; verantwortlich für die Koordination der Zertifikatskurse und berufsbegleitenden Studiengänge im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science
  • seit 2004 Dozentin im Fachgebiet Augenoptik/Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science an der EAH Jena
  • 2013 Dissertation zum Thema „Interdisziplinäre Optometrie“ mit Abschluss Dr.-Ing.
  • 2006 - 2007 Hochschulstudium, Studiengang Augenoptik, TFH Berlin mit Abschluss Master of Science (Augenoptik/ Optometrie)
  • 2004 - 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena in verschiedenen Projekten für Forschung, Lehre und Organisation, z.B. zum Kontrastsehen, sports vision, Akkreditierung von Studiengängen, Weiterqualifikation für Berufspraktiker „Offene Hochschule“, Aufbau und Umsetzung klinisch-optometrisches Praktikum, Kinder- und Interdisziplinäre Optometrie
  • 2004 Augenoptikerin/Optometristin Maloney Opticians, Manchester, England
  • 1999 - 2003 Hochschulstudium Studiengang Augenoptik, Fachhochschule Jena mit Abschluss Diplomingenieur für Augenoptik (FH)
  • 1996 - 1999 Ausbildung zur Augenoptikerin: Firma Optik Meister, Mühlacker
  • Kontaktmichaela.friedrich@eah-jena.de / augenoptik.eah-jena.de
Fachgebiete / Forschungsschwerpunkte
 
  • optometrische Anamnese und Funktionsprüfungen
  • Analyse und Management von Menschen mit visuellen Störungen und Störungen in anderen Teilsystemen bzw. im Gesamtsystem Mensch (Interdisziplinäre Optometrie)
  • Analyse und Management von Binokularstörungen
  • Kinderoptometrie

Besonderheiten

Die Fortbildung ist sehr praktisch angelegt. An den Nachmittagen finden Praktika in den Optometrie-Laboren der EAH Jena statt.

Frühbucherrabatt: Buchen Sie den Kurs bis zum 08.05.2024 und profitieren Sie dabei vom Frühbucherrabatt in Höhe von 200 € bzw. 22% im Vergleich zum Normalpreis (899 €).

Anmeldeschluss: 21.05.2024

 

16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

JenALL e.V.
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena

Teilnahmebescheinigung


Perschke Peter | JenALL e.V.

Ihr Ansprechpartner

 

Peter Perschke
Telefon: 03641 205 108
Mail: peter.perschke(at)eah-jena.de

Jetzt buchen!


Dazu passende Seminare


Kontakt

+49 (3641) 205 108 mail@jenall.de